Fünf Aluminiumpressen

Feal verfügt über moderne Anlagen für die Extrudierung von Aluminiumprofilen. Mittlerweile stehen fünf Pressen (14MN, 18MN, 25MN, 35MN) im Einsatz. Die Qualität unserer Produkte wird über den modernen Maschinenpark sowie gutausgebildete Mitarbeiter gewährleistet.

Das gepresste Profil wird von der Presse über den Pressentisch übernommen und kontinuierlich gezogen, gekühlt und in Form gebracht. Die intensive Kühlung ist über und unter dem Pressenausgang angebracht sowie über die Länge des Pressentisches. Hierdurch werden die Profile optimal gekühlt. Der Kühlvorgang wird an die Anforderungen des jeweiligen Profils angepasst. Sind intensivere Kühlvorgänge notwendig, kann auf eine Wasserkühlung zurückgegriffen werden. Der Pressentisch ist zusätzlich in unterschiedliche Kühlzonen eingeteilt, die den Kühlvorgang zusätzlich absichern. Die Profilgeometrie selbst wird durch den Reckprozess beeinflusst. Je nach Profilkontur, Dicke und Legierung ist dieser Prozess auf das jeweilige Profil abgestimmt. Der Reckprozess ist ein vollautomatisierter Prozess und wird von der jeweiligen Anlage eigenständig durchgeführt.

ZUSCHNITT SOWIE LAGERUNG DER PROFILE

Nach dem Reckprozess werden die Profile auf die geforderte Länge zugeschnitten (automatischer Zuschnitt bis 13 m Länge) und in weiterer Folge automatisch gestapelt. Durch die Automatisation werden auch mögliche Beschädigungen, durch manuelle Betätigung der Profile, ausgeschlossen.

WÄRMEBEHANDLUNG VON ALUMINIUMPROFILEN

Zum Erreichen der physikalischen und mechanischen Eigenschaften der Profile, werden diese nach dem Pressvorgang im Härteofen bei einer Temperatur von 180°C zur künstlichen Alterung für 6 Stunden eingelagert. Nach der Wärmebehand- lung, werden diese über den automatischen Korbverteiler ins Lager transportiert.

Voriger
Nächster

PRESSKRAFT 14, 18, 25 UND 35 MN

14 MN
18 MN
25 MN
35 MN
Weiterlesen: